zurück

DDS Data Days 2019

© DDS GmbH

  • Auch in diesem Jahr fanden die DDS Data Days gemeinsam mit der „FIT FOR PROFIT“ der PTV GROUP statt – ein Konzept, das nun bereits im dritten Jahr Erfolg zeigte. An der Veranstaltung mit Impulsvorträgen und Diskussionsrunden haben fast 70 Interessierte teilgenommen.

    „Wir haben dieses Jahr zum 18. Mal zu den DDS Data Days eingeladen, und wie immer war die Veranstaltung ein großer Erfolg“, berichtet DDS-Geschäftsführer Ernest McCutcheon stolz. „Dass wir seit drei Jahren parallel zur ,FIT FOR PROFIT‘ der PTV Group tagen, hat sich dabei besonders bewährt. Denn unsere Teilnehmer können so wahlweise auch an einzelnen Programmpunkten der FIT FOR PROFIT teilnehmen.“

    Der Einladung von DDS waren am 24. und 25. September 2019 fast 70 Interessenten und Anwender von raumbezogenen Daten nach Frankfurt am Main gefolgt. Die Besucher erwarteten spannende Impulsvorträge und Diskussionsrunden. Dabei stand am ersten Tag das Trendthema „Data Monetization“ im Fokus, denn in Zeiten von Big Data geht es nicht mehr nur um das Sammeln von Daten, sondern auch um die Verwertung. So trug dann auch einer der Vorträge den Titel „Aus Datenstaub wird Datengold?“ und zeigte, wie man neue Erlösquellen für Mobilfunkdaten erschließen kann. Weitere Vorträge hießen „Der Weg vom Einzeldatensatz zum verkaufbaren Produkt“ und „Data Monetization: How to Get Money Out of Your Data“. In den Diskussionsrunden tauschten sich die Teilnehmer angeregt unter anderem dazu aus, wie bei der vielgepriesenen „Data Monetization“ das Geld nun wirklich zum Dateneigner kommt. Der zweite Tag hatte den Schwerpunkt „Standortplanung“ und zeigte, dass die gezielte Analyse von Standorten weiterhin Basis zahlreicher unternehmerischer Entscheidungen ist, dass aber gleichzeitig auch viele neue Ansätze dazu am Markt zu finden sind. Impulsvorträge gab es zu den Themen „Innovative Ansätze zur Standortplanung und -bewertung mit Hilfe von Mobilitätsdaten“, „Standort-Online-Filialaktivierung“ und „Urban Data Science – wie Geo-Big-Data und Machine Learning das Verständnis für Städte verändert“.

  • „Die DDS Data Days sind sehr praxisorientiert und wir legen ganz bewusst Wert auf ihren Charakter als branchen- und funktionsübergreifende Informationsplattform“, erklärt Ernest McCutcheon. „Als Veranstalter möchten wir einen Überblick über die Branche, deren Angebote und aktuelle Trends sowie nicht zuletzt Beispiele aus der Praxis geben.“ Dabei sei auch die Möglichkeit des Austauschs wichtig – sowohl in den Diskussionsrunden als auch während der Pausen. „Und natürlich beim Abendprogramm, zu dem wir unsere Gäste in die Commerzbank Arena eingeladen haben, wo unter anderem der Zauberer Daniel Bornhäußer, zwei Trommler und eine DJane unsere Gäste unterhalten haben“, ergänzt Ernest McCutcheon.

    Weitere Informationen: www.ddsdatadays.de