© dm/Krug

Expansion auch im Ausland

  • Mit den Points of Sale (PoS) bietet DDS jetzt nicht nur für ganz Deutschland Adressen und Geokoordinaten von Verkaufsorten verschiedener Kategorien an. Die Informationen aus der PoS-Datenbank sind auch für andere europäische Länder verfügbar. Absatz- und Expansionsplanung können so auch im Ausland noch zielsicherer werden.

    dm drogerie markt Österreich nutzt die von DDS angebotenen Geodaten zu Points of Sale (PoS) seit einiger Zeit erfolgreich. Das Unternehmen hat Filialen in vielen mittel- und südosteuropäischen Ländern wie Ungarn, Tschechien, Slowakei oder Italien. Zu einer effektiven Absatz- und Expansionsplanung auch in diesen Ländern gehört für dm eine dezidierte Wettbewerberanalyse. „Nicht überall das Gleiche, sondern überall das vor Ort Richtige zu tun – und zwar in einer Weise, die trotz aller Individualität einen starken, gemeinsamen Markenauftritt sicherstellt. Das ist der Anspruch in mittlerweile dreizehn europäischen Ländern“, so Manfred Kühner, stellvertretender Vorsitzender der dm Geschäftsführung. „Genau dabei unterstützen unsere PoS-Daten“, erklärt DDS-Mitarbeiter Teddy Gruner. „Denn wir können ganz gezielt individuell für jedes Land spezielle Datenpakete zusammenstellen.“

    Die PoS-Datenbank, auf die DDS dabei zugreift, enthält Standortdaten von Ketten, Franchise- und Einzelunternehmen verschiedener Branchen. Erstellt werden die Points of Sale mit einer qualitätsgesicherten und automatisierten Internet-Recherche-Technologie vom DDS-Partnerunternehmen STP Business Information. Bis zu viermal im Jahr werden die Daten aktualisiert.

  • „Allein die „PoS Datenbank Deutschland“ enthält 350.000 Standortinformationen von 600 Firmen“, erläutert Teddy Gruner. Eingeteilt sind die Daten für Deutschland in die folgenden 15 Kategorien: Baum- & Freizeitmärkte, Bedarfs- & Gebrauchsgegenstände, Drogerie, Pflege & Kosmetik, Einrichtungsgegenstände, Elektronik & Kommunikation, Finanz- und Versicherungsdienstleistungen, Gastronomie, Gesundheitswesen, KFZ, Kleidung & Schuhe, LEH-Discounter, Lebensmittel, Reisen, Sport & Freizeit sowie Tankstellen.

    „Die PoS-Daten – egal ob für Deutschland oder das europäische Ausland – liefern relevante Informationen über die Umgebung eines bestimmten Standortes. So lassen sich zum Beispiel im Vorfeld einer Filialeröffnung Bewertungen durchführen, in die sowohl Angaben zu vorhandener Konkurrenz als auch zum Kundenpotenzial einfließen können. Gleichzeitig können mit den PoS-Daten Marktsondierungen durchgeführt werden, deren Ergebnisse wichtige Grundlage für das Controlling in Unternehmen ist“, so Teddy Gruner.

    Weitere Informationen zu PoS erhalten Sie bei Teddy Gruner (Tel. +49 721 9651-419, E-Mail: teddy.gruner(at)ddsgeo(dot)de).