DDS Data Grid
Rasterdaten für geografische Analysen

DDS bietet spezifische Rasterdaten im Paket DDS Data Grid an.

Kontakt aufnehmen

In GIS-Systemen bieten Rasterdaten einen unschätzbaren Vorteil:

Durch die eindeutige Zuordnung der Ebenen lassen sich Detailauswertungen, z.B. auf lokaler Ebene, für zusammenfassende Auswertungen auf regionaler oder bundesweiter Ebene direkt weiterverwerten.

Die DDS Data Grid sind in 7 mikro- und makrogeografische Ebenen verfügbar.

Im Mikrorasterbereich bietet DDS 100x100-Meter-Rasterzellen an, im Makrobereich stehen 10x10-Kilometer-Rasterzellen zur Verfügung – ganz individuell für Ihre Aufgabenstellung können Sie den passenden Betrachtungsmaßstab wählen

Passend zum DDS Data Grid bietet DDS unterschiedlichste Datenpakete an. So können Sie für Ihre Analysen zum Beispiel Bevölkerungs-Struktur-Daten, Informationen zur Kaufkraft-, Bebauungs- oder Altersstrukturverteilung oder Daten zu psychografischen Gebietsbewertungen einsetzen.

Natürlich ist die Kombination des DDS Data Grid auch mit zahlreichen weiteren (Geo-)Daten-Services von DDS und unseren Partnern möglich, z.B. mit digitalen Straßenkarten aus der Verkehrsnavigation, lagegenauen Gebäudekoordinaten aus der Landesvermessung, Postleitzahl- und Gemeindekarten etc.

Die Vorteile von DDS Data Grid im Überblick:

  •     Nutzung eines international kompatiblen amtlichen GRID-Netzes – auch für grenzübergreifende Gebietsauswertungen
  •     Unabhängigkeit von administrativen oder postalischen Gebietsveränderungen
  •     Immer die selbe Gebietsreferenz bei langfristigen Marktbetrachtungen und Zeitreihenanalysen
  •     Konzentration auf die Gebietsdaten und nicht auf die Pflege der Referenzflächen