© Fotolia: Thaut Images

Natural Risk Assessment wird für immer mehr Versicherungsanbieter und private Unternehmen unerlässlich, deshalb hat DDS mit InsitePro ein flexibles und internationales Analysetool für Hochwassergefahren im Angebot.

Allein im ersten Halbjahr 2016 mussten Versicherungen für weltweite Schäden, die durch Naturkatastrophen verursacht wurden, 28 Milliarden Dollar zahlen (Quelle: www.finanzen100.de). Das sind 75 Prozent mehr als im Jahr zuvor! Und es geht weiter: Aktuell leiden die USA unter schweren Überschwemmungen, und auch hierzulande werden die Hochwasser an den großen Flüssen in Zukunft nicht ausbleiben. Natural Risk Assessment ist deshalb ganz besonders für Versicherungen, aber auch für andere private Unternehmen und die Öffentliche Hand ein Muss – DDS bietet mit dem Zugang zum webbasierten System InsitePro des DDS-Partnerunternehmens Intermap beste Voraussetzungen dafür, Hochwassergefahren und andere Naturrisiken zu erkennen, zu analysieren und in betriebliche Entscheidungsprozesse mit einzubeziehen bzw. ein vorbeugendes Krisenmanagement sicherzustellen.

Kernstück dieser Anwendung ist GeoPro, eine über einen Server laufende Toolsammlung, die mehr als 400 raumbezogene und sonstige Datenformate lesen kann. Dadurch ist es problemlos möglich, zusätzlich zu den standardmäßig enthaltenen Komponenten – wie den Risikomodellen WorldFlood™ und WildFire™ – auch Daten und Modelle anderer Hersteller zu integrieren, zum Beispiel Flood-Footprints der JBA Risk Management. "Wer InsitePro nutzen möchte, muss kein Experte sein", verspricht DDS-Geschäftsführer Ernest McCutcheon. Die Handhabung sei denkbar einfach. Nutzer melden sich mit einem Passwort an, sehen zunächst nur die Basiskarte und können dann die Modelle dazuschalten, die sie für ihre Analyse benötigen. Das Gefährdungspotenzial einzelner Objekte wie Gebäude oder Flächen wird angezeigt und kann zur Dokumentation auch exportiert werden. So ordnet das System beispielsweise geokodierte Adressen einer von drei Risikostufen zu: von "Hochwasser tritt einmal in 20 Jahren auf" über "Hochwasser tritt einmal in 100 Jahren auf" bis hin zu "Hochwasser tritt einmal in 500 Jahren auf". Das System erstellt dabei ein eigenes Scoring basierend auf allen enthaltenen Modellen und Höhendaten. Für die weltweite Risikoabschätzung sind Hochwassergefahrenkarten von 169 Ländern hinterlegt.

"Wir bieten InsitePro vor allem Versicherungen an, da die Risikoabschätzung zu deren Kerngeschäft gehört", erklärt Ernest McCutcheon. "Sogenannte Underwriter, deren Aufgabe es ist, im Sachversicherungsbereich Anträge zu prüfen und Risiken einzuschätzen, können auf InsitePro basierend ihre Tarife kalkulieren. Sie haben dabei die Möglichkeit, das Risiko anhand mehrerer Modelle innerhalb eines Tools zu analysieren und ein eigenes Scoring zu entwickeln." Aber auch andere Unternehmen etwa aus der Baubranche gehören zur Zielgruppe, denn bei der Errichtung von neuen Gebäuden spielen potenzielle Naturgefahren eine wichtige Rolle. Und nicht zu vergessen alle die, die in der Katastrophenvorsorge tätig sind. Es bleibt dabei dem Anwender überlassen, ob er die offene und modulare Systemstruktur für eigene Konfigurationen nutzen, andere Daten und Modelle einbauen oder das ganze System in sein eigenes integrieren möchte. InsitePro bietet höchste Flexibilität, DDS kann so auch individuelle Kundenwünsche erfüllen und erarbeitet mit dem Kunden gemeinsam die beste Lösung.

zur Newsletter-Übersicht
 

Kostenlose Testdaten
In unserem Servicebereich finden Sie kostenlose Testdaten zu mehr als 20 Produkten.

  • Ihr Kontakt zu DDS
  • TEL: +49 721 9651-400
  • FAX: +49 721 9651-419
  • MAIL: Bitte aktivieren Sie JavaScript um die Adresse einsehen zu können.
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Einige Informationen zur Nutzung unserer Website geben wir an unsere Partner für Werbung weiter.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

 
Zustimmen Infos zum Datenschutz