(Zum Vergrößern bitte Grafik anklicken.)

Mit den CONIAS-Risikodaten bietet DDS eine einzigartige Möglichkeit, das Risiko politischer Konflikte weltweit abzuschätzen. Nur so können Standorte oder Lieferrouten sicher geplant werden und Investitionen zielgerichtet erfolgen.

Krisen, Kriege, Staatsstreiche – die Welt ist voll von politischen Konflikten. Manche sind gewaltfrei, manche nicht. Manche flammen nur kurz auf und andere entwickeln sich zu jahrelangen Bürgerkriegen. Vor allem in Afrika und Asien, aber auch auf anderen Kontinenten gibt es zahlreiche kriegerische Auseinandersetzungen und Unruhen. Deren Risikopotenzial abzuschätzen, wenn man beispielsweise einen Wirtschaftsstandort bewerten will, ist mit den CONIAS-Risikodaten, die DDS ab sofort anbietet, problemlos möglich. Die von CONIAS Risk Intelligence stammenden Daten zeigen die Häufigkeiten und Dynamiken politischer Konflikte und die daraus resultierende Risikoklasse auf subnationaler Ebene.

"Wieder einmal ist es uns gelungen, mit den CONIAS-Daten ein Produkt in unser Angebot aufzunehmen, das weltweit einmalig ist", sagt DDS-Geschäftsführer Ernest McCutcheon erfreut, "denn die Daten zeichnen sich durch eine Reihe von Alleinstellungsmerkmalen aus." Sie bieten eine hohe Vergleichbarkeit, da für alle Länder dieselbe Methode angewendet wird. Die Risikoabschätzung erfolgt "unbiased", also unvoreingenommen. Die Daten sind hoch aktuell und werden monatlich aktualisiert. Da die Quellen mitgeliefert werden, ist absolute Transparenz gewährleistet und die Angaben sind quantitativ sowie empirisch belegbar.

Wie die Daten, die auf Ergebnissen der Uni Heidelberg aus mehr als 20 Jahren Konfliktforschung basieren, erhoben werden, erklärt Ingo Stegmaier von CONIAS Risk Intelligence so: "Wir lassen weltweit alle Zeitungsartikel nach einem bestimmten Algorithmus durchsuchen und relevante Artikel extrahieren, die einen Hinweis zum Beispiel auf Hassreden, Demonstrationen oder gar kriegerische Auseinandersetzungen enthalten. Diese für uns relevanten Informationen werden dann von Mitarbeitern in unser eigens entwickeltes System eingespeist und bilden die Basis für unsere Risiko-Scores. Zahlreiche Analysen und Einschätzungen werden uns dadurch ermöglicht. Die Daten werden von uns im Unternehmenssitz in Mannheim noch einmal geprüft und abgeglichen. Insgesamt enthält der "Katalog relevanter Ereignisse" über 200 verschiedene Einzelmaßnahmen, was die Datenbank einzigartig macht. Im Ergebnis werden für Länder oder subnationale Einheiten Risikoklassen vergeben. Nicht gewaltsame Konflikte werden in die Klassen 0, 1 und 2 eingeteilt. Die 0 steht für Konflikte ohne Ereignis, die Intensitäten 1 und 2 beschreiben soziale Konflikte ohne und mit Gewaltandrohung. Gewaltsame Konflikte werden mit den Konfliktklassen 3, 4 und 5 abgedeckt, wobei sich die Abstufungen am Gewalt-Level festmachen lassen. Die höchste Stufe 5 ist gleichbedeutend mit Krieg. Da alle Angaben georeferenziell verortet werden, ist sogar eine punktgenaue Risikoeinschätzung möglich."

Der so entstehende Datensatz lässt sich als Ergänzung in eigenen Risikomodellen oder als alleinstehende Lösung nutzen. Die Einsatzgebiete sind breit gefächert: Unternehmen bewerten damit ihre Standorte und die ihrer Zulieferer. Logistikunternehmen schließen Routen aus und planen sie gegebenenfalls neu. Investitionen und Expansionen können mit den CONIAS-Risikodaten zielgerichtet in sichere Landesteile erfolgen und Versicherungen können Risiken besser abschätzen und qualifizierte Bonus- oder Malus-Systeme aufbauen.

"Mit diesen neuen Daten bieten wir unseren Kunden die ideale Ergänzung zu weiteren Risikodaten in unserem Angebot – ob InsitePro, mit dem sich Hochwassergefahren und andere Naturrisiken erkennen lassen, oder die sehr flexibel einsetzbare Plattform Spectrum Spatial Analyst", erklärt Ernest McCutcheon.

zur Newsletter-Übersicht
 

Kostenlose Testdaten
In unserem Servicebereich finden Sie kostenlose Testdaten zu mehr als 20 Produkten.

  • Ihr Kontakt zu DDS
  • TEL: +49 721 9651-400
  • FAX: +49 721 9651-419
  • MAIL: Bitte aktivieren Sie JavaScript um die Adresse einsehen zu können.
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Einige Informationen zur Nutzung unserer Website geben wir an unsere Partner für Werbung weiter.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

 
Zustimmen Infos zum Datenschutz